Stephanitis oberti

Lateinischer Name:

Stephanitis oberti

Deutscher Name:

Beerstrauch-Gitterwanze

Familie:

Gitter- oder Netzwanzen

Größe:

4 mm

Vorkommen:

Rhododendron, Jap. Lavendelheide

Erkennungsmerkmale:

Kopf von eiförmiger, vorne spitz zulaufender Halsblase fast verdeckt; die Halsblase, der wie ein Segel hochstehende Mittelkiel, die Seiten und der dreieckige Pronotumfortsatz sind glashell mit gelb- bis bräunlichem Aderwerk. Mittelkiel des Pronotums deutlich niedriger als die Halsblase. Körper, Kopf und Pronotumfläche schwarz. 

Sonstiges:

Heimat: Nord- und Nordosteuropa, dort auf Preisel- und Blaubeeren; erst mit der Einfuhr von Rhododendren und anderen Heidekrautgewächsen als Ziersträucher auf diese als Wirtspflanzen umgestiegen.