Notonecta spec.

 

Notonecta spec. (NXPowerLite)

Lateinischer Name:

Notonecta spec. (wahrscheinlich glauca?)

Deutscher Name:

Wasserbiene

Familie:

Rückenschwimmer

Größe:

13,5 – 16,0 mm

Vorkommen:

Stehende und leicht fließende Gewässer. Gefunden im Gartenteich.

Erkennungsmerkmale:

Der Rückenschwimmer „steht“ knapp unterhalb der Oberfläche kopfüber im Wasser und lauert auf Beute. Innerhalb seines Aktionsfeldes entgeht ihm nicht die kleinste Bewegung. Die Opfer, ins Wasser gefallene Kerbtiere und Larven diverser Wassertiere, packt er mit den kurzen Voderbeinen, sticht sie an und saugt sie aus. Die Hinterbeine sind ideale Ruder, mit denen er elegant durchs Wasser gleitet. Der ovale Körper ist an der Unterseite flach, an der Oberseite dachförmig aufgestülpt. Die Deckflügel sind grünmeliert, wirken durch die Lichtbrechung aber einheitlich silbergrau und glänzend. (siehe unteres Foto).

Sonstiges:

Der Stich eines Rückenschwimmers soll sehr schmerzhaft sein. Im Volksmund wird die Wanze deshalb auch „Wasserbiene“ genannt.